Single Blog Title

This is a single blog caption

Beitrag

FC UZWIL VOR WINTERPAUSE: HEIMSPIEL GEGEN LEADER FC KREUZLINGEN

Zu einem absoluten Highlight kommt es am Samstag, 3. November 2018, auf dem Sportplatz Rüti, Henau/Uzwil. Die beiden Teams mit den zuletzt stärksten Aufwärtstrends in der 2. Liga interregional, der FC Uzwil und der FC Kreuzlingen, treffen um 17:00 Uhr aufeinander. Vor der Weihnachtspause wartet auf die Zuschauer noch ein echter Knüller! – Und wir stellen vor: Timon Waldvogel, Torhüter des FC Uzwil.


Mit dem FC Kreuzlingen kommt der neue Leader als Gast zum FC Uzwil. Das Team von Trainer Ortancioglu hat in den letzten Spielen das Feld von hinten aufgerollt. Nach zwei Unentschieden gegen Amriswil (3:3) und Chur (1:1) folgten zwei Siege gegen Rüti (3:1) und Seuzach (3:0). Seuzach machte es den Kreuzlingern mit krassen Fehlern zwar etwas gar leicht, die Treffer zu erzielen. Gegen die beiden brandgefährlichen Goalgetter Sven Bode und Giovanni Pentrelli müssen die Uzwiler besonders auf der Hut sein.

Uzwil vor eigenem Publikum eine Macht

Mit dem wiedergewonnen Selbstvertrauen und Selbstverständnis „Wir sind Uzwil“ ist der FC Uzwil eine Macht. Wie die letzen Spielen gezeigt haben, können die St. Galler jeden Gegner schlagen. Das Teasm von Cheftrainer Sokol Maliqi zeigte zuletzt gegen Bazenheid, Blue Stars und Dübendorf starke Leistungen und klettert in der Tabelle Schritt für Schritt nach oben. Jetzt, wo sich die neuen und bisherigen Spieler gefunden haben, verfügen die Uzwiler über eine hohe spielerische Qualität.  Kommen Kampfgeist und Konzentration dazu, liegt auch gegen den FC Kreuzlingen ein Sieg drin – und damit auch ein schönes Vorweihnachtsgeschenk für die Anhänger: Hopp Uzwil!


Samstag, 3. November 2018, 17:00 Uhr:
FC Uzwil – FC Kreuzlingen
2. Liga interregional
Sportplatz Rüti, Henau/Uzwil


Wir stellen vor:

Timon Waldvogel, Torhüter

 

Powered by

Originalartikel auf www.uzwil24.ch

Leave a Reply