Single Blog Title

This is a single blog caption

Beitrag

Siegesserie endet: Der FC Uzwil baut Vorsprung auf die Konkurrenz trotz Unentschieden gegen Calcio Kreuzlingen aus

Der FC Uzwil gibt beim 1:1 daheim gegen Calcio Kreuzlingen erstmals seit dem ersten Meisterschaftsspiegel gegen Seuzach Punkte ab. Dennoch behaupten sich die Untertoggenburger weiterhin als Leader der 2- Liga interregional.


Captain Ifraim Alija (rechts in Blau) und der FC Uzwil gingen gegen Calcio Kreuzlingen entgegen dem Spielverlauf früh in Führung, mussten aber nur kurze Zeit später den Ausgleich hinnehmen.

Nach der Darbietung gegen den Spitzenreiter Uzwil ist man über die positive Saisonbilanz von Calcio Kreuzlingen in der 2. Liga interregional keineswegs erstaunt. Erst durch die einzige und unglückliche Saisonniederlage daheim gegen Amriswil wurde der Abstand zur Spitze etwas grösser. Mit einem kecken Auftritt in Uzwil wollte Calcio diesen Rückstand offensichtlich verringern.

Die Startminuten verliefen ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gäste. Eine Ungeschicktheit ihres Torhüters nützte jedoch Kristian Nushi kaltblütig aus und brachte Uzwil in Führung, was zu diesem Zeitpunkt eher überraschend war.

Heimteam nach frühem Platzverweis in Unterzahl

Nur zehn Minuten später erzielte Jusuf Shala den Ausgleich. Nach einer missglückten Abwehraktion von Uzwils Goalie landete der Ball vor den Füssen von Shala, welcher das leere Tor nicht verfehlte. Nach dem 1:1 folgte ein offener Schlagabtausch mit teilweise schwungvollen Aktionen, die für Unruhe vor beiden Toren sorgten.

Nach einem verhängnisvollen Uzwiler Ballverlust im Mittelfeld konnte der stets abgeklärte Michel Lanker den gegnerischen Vorstoss nur noch mit einer regelwidrigen Aktion unterbinden, was für den Verteidiger die zweite gelbe Karte und folglich den Platzverweis bedeutete. Ab diesem Zeitpunkt setzten die Gäste bis zur Halbzeitpause gehörig Druck auf, und Timon Waldvogel konnte sich mehrmals in Szene setzen.

Überzahl nach zwei roten Karten gegen Calcio nicht ausgenutzt

Zu Beginn der zweiten Hälfte liess der Angriffsschwung der Thurgauer erstaunlicherweise nach. Die Uzwiler konnten das Spielgeschehen weitgehend ausgeglichen gestalten und kamen trotz Unterzahl kaum mehr in Bedrängnis. Als nach etwas mehr als einer Stunde innerhalb von fünf Minuten zwei Regelverstösse von Calcio-Spielern mit zwei Platzverweisen sanktioniert wurden, stand plötzlich die Heimmannschaft mit einem Mann mehr auf dem Feld.

Trotz verzweifelter Anstrengungen – unter anderem mit der Einwechslung von frischen Offensivkräften – gelang dem Leader der Siegtreffer nicht mehr. Uzwils Siegesserie von sieben Erfolgen hintereinander ist damit beendet. Weil Verfolger Amriswil aber verlor, konnte der Leader seinen Vorsprung auf die Konkurrenz ausbauen.

 

FC Uzwil – Calcio Kreuzlingen 1:1 (1:1)
Sportplatz Rüti – 310 Zuschauer – Sr. Ferri.
Tore: 7. Nushi 1:0. 17. Shala 1:1.
Uzwil: Waldvogel; Ranisavljevic (86. Hasler), Alija, Lanker, Farago; Gülünay, Stillhart (67. Lanzendorfer); Uetz (60. Cengiz), Nushi, Farkas (90. Marku); Knöpfel (75. Asani).
Bemerkungen: Uzwil ohne Koller und Ebrahim (beide verletzt), Anderes und Sbocchi (Aufgebote anderes Team). Gelb-rote Karten: 36. Lanker, 63. Mihaylov). Rote Karte: 67. Laidouci (Notbremse).

 

Den Originalartikel finden Sie hier.

Weitere Artikel finden Sie hier.